Rasen entfernen

Beim Entfernen des Rasen sind einige Punkte zu berücksichtigen, daher möchten wir Ihnen in diesem Artikel die wichtigsten Punkte erläutern.

Der Grund für die Entfernung des Rasens kann völlig unterschiedlich sein. Es kann sein, dass der Rasen entfernt werden muss, da er in einem so schlechten Zustand ist, dass sich eine Pflege nicht mehr lohnt. Manchmal ist er aber auch einfach nur im Weg und soll Platz für ein schönes Blumenbeet machen.

Was benötigt man, um den Rasen zu entfernen?

Bevor es los geht, sollten Sie schauen, dass Sie alle Hilfsmittel vor Ort haben, die Sie für die Arbeitbenötigen:

  • Ein Rasenmäher
  • Ein stabiler Spaten
  • Eine Harke
  • Evtl. ein Pflug oder eine Bodenhacke bzw. Gartenfräse (hängt von der Größe der Fläche ab)

Sollten Sie sich schon länger über ein paar Unebenheiten geärgert haben, die der Rasen bekommen hat, dann ist jetzt auch eine gute Gelegenheit, den Boden wieder zu begradigen. Ist der Rasen entfernt, dann lassen sich unebene Stellen schnell und einfach beseitigen.

Wie bekomme ich den Rasen entfernt?

Für die Entfernung des Rasens gibt es mehrere Möglichkeiten. Zu diesen Möglichkeiten zählt auch die Entfernung mit chemischen Mitteln.

Allerdings ist hierbei zu beachten, dass diese Methode auch negative Folgen für die Natur hat, die eigentlich in keinem zu vertretenden Verhältnis zur Arbeitserleichterung stehen.

Durch die eingesetzten Chemikalien wird nicht nur der Rasen vernichtet, sondern ebenfalls alle anderen Lebewesen, die im Erdreich darunter leben. Bis sich der Boden von diesem Einsatz von Chemikalien wieder regeneriert hat, kann es sogar mehrere Jahre dauern.

Sehr viel besser ist es daher, den Rasen per Handarbeit zu entfernen.

Im ersten Schritt sollte der Rasen möglichst kurz gemäht werden. Rücksicht auf die Rasenpflanzen ist hier nicht nötig, da der Rasen sowieso entfernt werden soll. Mähen Sie daher möglichst kurz, denn je weniger Material bleibt, so weniger müssen Sie später beseitigen.

Danach müssen die Wurzeln des Rasens komplett zerstört werden, um zu verhindern, dass der Rasen weiter wachsen kann.

Die beste Möglichkeit ist das Abfräsen oder Abschälen der Rasenfläche. Natürlich können Sie auch mit einem Spaten die Rasenfläche abstechen und dann den Boden darunter energisch umgraben. Für welche Methode man sich entscheidet, hängt sicher auch von der zu bearbeitenden Fläche sowie vom eigenen körperlichen Fitnesszustand ab. Handelt es sich um eine größere Fläche, dann ist der Einsatz einer Gartenfräse durchaus sinvoll. Eine eher kleine Fläche kann man aber auch mit dem Spaten bearbeiten.

Positive Folgen: Durch diese Bearbeitung wird der Boden aufgelockert und bekommt Sauerstoff.

Wenn mehr Zeit investieren möchten, gibt es auch noch eine andere Methode, die sehr wirkungsvoll ist. In diesem Fall wird die Rasenfläche, die entfernt werden soll, mit einer lichtundurchlässigen Plane bedeckt. Dies ist allerdings ein Vorgang der bis zu 6 Monate andauern kann, danach wird die Rasenfläche unter der Plane allerdings beseitigt sein.

Ob dies jedoch in der Praxis sinnvoll ist, muss jeder selber entscheiden.

Wenn die Rasenpflanzen entsprechend abgeschält oder entfernt wurden, kommt die Harke zum Einsatz. Mit ihr wird der Boden einmal komplett durchgeharkt. Dabei wird häufig viel Unrat, Steine und Wurzeln aus dem Boden geholt, was für die weitere Verwendung und Anpflanzung des Bodens hilfreich ist.

Wann ist es empfehlenswert, den Rasen zu entfernen?

Wer seinen Rasen entfernen möchte, der sollte dies im späten Herbst planen. In dieser Zeit ist das Wachstum nicht mehr aktiv, sondern pausiert, da der Winter naht.

Bringt der Winter Minustemperaturen, dann werden die noch verbliebenen Pflanzenreste erfrieren und absterben. Das Entfernen des Rasens im späten Herbst ist meist auch etwas einfacher, da dann die Rasenpflanzen meist schon etwas geschwächt sind, was die Arbeit doch erleichtern wird.

Für eine Neuanlage des Rasens oder der Gestaltung des Blumenbeets ist die beste Zeit im Frühjahr.



Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.